Skip to content

01. Mai Würzburg: Nazis blockieren!

April 22, 2013

Am 1. Mai wollen die Nazis des Freien Netz Süd in Würzburg marschieren. Bereits im Vorfeld haben sie kleinere Aufmärsche und Kundgebungen zur Mobilisierung für den 1. Mai durchgeführt, allerdings nicht ohne auf Widerstand zu treffen. In Kitzingen und Würzburg konnten sie teilweise blockiert werden. Daran gilt es anzuknüpfen.

In Würzburg formiert sich der Gegenprotest gegen den Aufmarsch:

Auf der einen Seite gibt es das breite bürgerliche Bündnis „Würzburg ist bunt„, das die Konfrontation mit Nazis und Polizei vermeiden will und daher eine Demo, die zeitlich vor der Nazidemo liegt, veranstaltet und die in einem „Fest der Demokratie“ aka. Bratwurst fressen gegen Rechts auf dem Marktplatz weitab der angemeldeten Naziroute mündet.

Auf der anderen Seite hat sich das antifaschistische Bündnis „No Pasaran Würzburg“ gegründet, das sich aktiv gegen den Aufmarsch stellen und ihn mit Blockaden verhindern will.  Den Aufruf findet ihr hier

Derzeit ist der Naziaufmarsch durch die Stadt Würzburg verboten, es ist allerdings damit zu rechnen, dass diese dagegen klagen und damit auch erfolgreich sein werden, wie es sich bei vielen Aufmärschen in der Vergangenheit bereits gezeigt hat

Wir rufen dazu auf sich an den geplanten Blockaden zu beteiligen und die Nazis keinen Meter laufen zu lassen.

Aktuelle Infos findet ihr hier

Falls es einen Zugtreffpunkt für die Anreise aus Bamberg geben wird, werden wir diesen hier veröffentlichen. Wir empfehlen aus Sicherheitsgründen nur in Gruppen zu fahren oder die Anreise per PKW, um Nazis und Polizeikontrollen aus dem Weg zu gehen.

Kein Fußbreit den Faschisten, weder in Würzburg noch sonstwo!

No Pasarán!

Advertisements

Kommentare sind geschlossen.