Skip to content

NPD macht Drohungen wahr und greift Protestmarsch an

September 18, 2012

Heute Vormittag haben NPD-Mitglieder_innen und Symphatisant_innen den Protestmarsch der Flüchtlinge angegriffen. Dieser befindet sich momentan in Erfurt, wo am Mittag ab 16 Uhr auch eine Demonstration stattfinden wird. Der Angriff konnte durch beherztes Eingreifen verhindert werden. Dabei verloren die Angreifer scheinbar 2 mitgebrachte Transparente.

Laut Kommentaren auf Indymedia wollen die Angreifer_innen Anzeige wegen Diebstahl und Körperverletzung stellen. Die Polizei verfolgte die Angreifenden, hält sich mit Repressionen gegenüber dem Protestmarsch jedoch zurück.

Dnn-online zu folge wurden gegen neun Neonazis Ermittlungen wegen Verstoßes gegen das Versammlungsgesetz eingeleitet. Verletzte gibt es keine.

Dnn-online

Wir werden das Geschehen weiter verfolgen und analysieren. Neue Informationen folgen.

Wir rufen alle Menschen vor auf sich an der Demonstration am Nachmittag zu beteiligen und das Geschehen weiter zu verfolgen. Der Aufruf zur Demo: hier

http://de.indymedia.org/2012/09/335066.shtml

http://www.thueringer-allgemeine.de/web/zgt/leben/blaulicht/detail/-/specific/Neonazis-und-Fluechtlinge-pruegeln-sich-bei-Demo-vor-Landtag-in-Erfurt-822054256

Bayerische Sozialämter unterlaufen Urteil des Bundesverfassungsgerichtes

…und bezahlen statt den festgelegten 134 nur 107 Euro pro Monat. Begründet wird dies damit, dass die Asylsuchenden gezwungener Maßen nicht in eigenen Räumlichkeiten wohnen. Ein Grund mehr die Proteste zu unterstützen und weiter zu intensivieren.

Alle Betroffenen sollten gegen diese Praxis Einspruch erheben. Eine Vorlage dazu finden man hier.

Advertisements

Kommentare sind geschlossen.